Stills: 1 2

//KIDS//

13.30 min, 4K
Video/Film
New York, USA

Der Kurzfilm //KIDS// erzählt durch eine konzeptionelle Überarbeitung des Kultfilms 'Kids' (1995) das Zusammenspiel einer Gruppe Jugendlicher, den stufenlosen Übergang zwischen schockierenden Ritualen und deren Aneignung als Lebensstil.

Während ›Female‹ mit ihren Dämonen kämpft, machen sich ›Face‹ und ›Guy‹ auf den Weg, die unschuldige ›Virgin‹ in Zentrum Manhattans aufzusuchen. Im Washington Square Park treffen sie auf die ›Skater Boys‹ und die ›Skater Girls‹. Gemeinsam prügeln sie auf einen ›Mann im Park‹ ein; später amüsieren sie sich in einem Schwimmbad und auf einer Feier. Als ›Female‹ sie endlich findet, sind sie ›high‹, bereits eingeschlafen bzw. besinnungslos. Nur ›Face‹ ist wach und amüsiert sich mit ›Virgin‹. Ein plötzliches wie unerwartetes Ende stellt dabei die Sichtweise der RezipientInnen in Frage.

Durch die besondere Mischung aus Zitaten, Umkehrung, Ironie, zwielichtigen Verhaltensweisen und Übertreibungen erschafft Marcin eine Gesellschaft, in der das Wort 'KIDS' zur Beschreibung eines Zustand wird, in dem Konformität und Verantwortungslosigkeit vorherrschen und Gewissenhaftigkeit in Vergessenheit geraten ist. Gegenwärtige Phänomene wie der Jugendwahn, der manipulative Einfluss in medialen Darstellungen sowie die fortlaufende Globalisierung in einer verfremdeten und zweckentfremdeten Welt treten in Erscheinung.

Das Projekt wurde vom DAAD und dem Kultusministerium Nordrhein-Westfalens unterstützt.

(Sarah Corona, Independent Curator, Bologna/ NYC)